matagalpa-nicaragua-compressor

Nicaraguas raue, wunderschöne Berge und Hochebenen im Norden, Nebel- und Pinienwälder sind mit verschlafenen Dörfern übersät und mit einem kühleren Klima gesegnet. Von Managua aus führt die Route # 1, die sogenannte Panamericana, nach Esteli, der zweitwichtigsten Universitätsstadt des Landes (nach Leon). Esteli ist auch die Zigarrenhauptstadt von Nicaragua, und Sie können auf diversen Touren erfahren, wie die weltberühmten nicaraguanischen Habanos gemacht werden. Der interessanteste Schritt dabei ist das abschließende Rollen der Zigarren, traditionell in männlich-weiblichen Paaren erledigt. Neben Zigarren sind Lederwaren wie Sättel und Stiefel ein guter Kauf, ebenso Töpferwaren und Holzschalen. Das lebhafteste Handelszentrum von allen ist der Samstagsmarkt, wenn Bauern mit frischen Produkten und Vieh von den Hügeln in die Stadt kommen.

Nicht zu vergessen von Esteli ist ein Ausflug zum nur 45-Minuten entfernten Naturreservat Miraflor, eine der größten Orchideenkolonien der Welt, mit insgesamt 300 Arten. Tukane und Sittiche (daunter mehr als 200 Vogelarten) teilen diesen vielfältigen Lebensraum mit Brüllaffen, Faul- und Gürteltieren. Das Reservat wird von der lokalen Gemeinschaft geschützt und betrieben, die zudem Pioniere in nachhaltiger Landwirtschaft und Fair-Trade darstellen.

Eine Weggabelung von Managua nach Esteli bringt Sie in die hügelige Stadt Matagalpa,

der beste Ort, um die regionale schwarze Keramik zu kaufen, sowie gewebte Produkte von der Frauenkooperative El Chile. Matagalpa ist auch eine gute Basis für Reisen in der Gegend, eine, die die schlimmsten Kämpfe in den 1980er Jahren erlebte. Heute erinnern die Überreste eines Graffiti-bedeckten Tanks, der am Eingang des Selva Negra Nebelwaldes geparkt wurde, an vergangene Kämpfe zwischen den Sandinisten und Somozas Guardia National.

Selva Negra, „Schwarzwald“, ist auch der Name der 500 Hektar großen Lodge, die Tagesausflüglern und Hotelgästen die Möglichkeit bietet, auf gut ausgeschilderten Wegen durch Lebensräume von Tukanen, dem berühmten Quetzal, Gürteltieren, Tapiren, Faultieren usw. zu wandern oder zu reiten. Selva Negra, zusammen mit Finca Esperanza Verde, sind zwei der bekanntesten Kaffeeplantagen, wo Besucher mehr über die Kunst des Anbaus von Bio-Kaffee und der weiterne Verarbeitung der Bohne erfahren können.

Anreise: Estelí ist ca. 148 km von Managua entfernt; Matagalpa liegt 130 km von Managua entfernt.